English

 Home

 Up

 

Evangelisch Reformierte Kirche (Hervormde Kerk)

Uelsen

Ref. Kirche Die evangelisch-reformierte Kirche ist das älteste Gebäude Uelsens und zugleich das Wahrzeichen des Ortes. Die unteren Teile des jetzt 52 Meter hohen Turmes sind romanisch, das Kirchenschiff und das Westportal sind gotisch. Die Anfänge des christlichen Glaubens in Uelsen werden auf das 7. Jahrhundert datiert. Im Jahre 690 kam Willibrord, der spätere Erzbischof von Utrecht in das Gebiet der heutigen Niederlande um dort Mission zu treiben. Zu seinen Begleitern gehörte ein Mönch namens Werenfrid, der als Gründer des Kirchspiels Uelsen gilt. Der Einzugsbereich des Kirchspiels Uelsen soll in früher Zeit von Emlichheim bis nach Nordhorn gereicht haben. Mit der Urkunde von 1131 wird die Kirche dem St. Petri Kapitel in Utecht unterstellt. Im Jahre 1588 wurde in Uelsen das reformierte Bekenntnis eingeführt und der Altar, das Kruzifix und die Bilder aus dem Kirchengebäude entfernt. Fortan sollte allein die Verkündigung des Wortes Gottes den Gottesdienst bestimmen.

Am 17. Februar 1683 zerstörte ein Blitz den Kirchturm. Die Glocken schmolzen und stürzten durch das Gewölbe herab. Als Ersatz kaufte man in Amsterdam eine kleine, 127 Pfund schwere Glocke. Diese Glocke hängt heute im Glockenturm des neuen Rathauses. Kunsthistorisch interessant sind das Gestühl im Chor und die Kanzel mit den altniederländischen Inschriften, wie beispielsweise DIE TO DER DORE HENINGEIT DIE IS IEN HERDER DE SCHAPE (Wer durch diese Tür geht, der ist ein Hirte der Schafe). Bis in die 90er Jahre des 19. Jahrhunderts hinein wurde niederländisch gepredigt, und erst 1917 begann man die geistlichen Lieder deutsch zu singen.

Kennzeichen des reformierten Gottesdienstes ist der Psalmengesang. Die Predigt gilt als der wichtigste Teil des Gottesdienstes. Die Kirchengemeinde ist geprägt durch die Betonung des Wortes Gottes und das Unterstreichen der Lehre (Konfirmation erst im Alter von 16/17 Jahren). Etwa 6500 Glieder gehören der ev.-reformierten Gemeinde Uelsen an.

Glockengelšut (MP3 128 kbit/s Stereo, 196 kB)

Ev.-Reformierte Kirche Uelsen, Am Markt, 49843 Uelsen

Gottesdienst: Sonntags 8.45 Uhr und 10.30 Uhr
Kindergottesdienst: Sonntags 10.30 Uhr
Pfarramt (auch Urlauberseelsorge): Wedekindshof 9, Tel. 05942 / 914693


----

Egge

Reformierte Kirche Egge

Durch den Bau der Egger Kirche ist der enormen geographischen Ausdehnung des Uelser Kirchspiels Rechnung getragen worden. Idyllisch von hohen Eichen umgeben liegt die Egger Kirche immerhin 9 km von Uelsen und 3 km von Itterbeck entfernt. Die Kirche wurde 1903 eingeweiht und verfügt über 250 Sitzplätze. Die Orgel stammt aus dem Jahre 1960. 1967 wurde ein Jugendheim mit Teeküche angebaut, das 1982 erweitert wurde. Es wird vielseitig genutzt. Im Winterhalbjahr findet dort wöchentlich der Konfirmandenunterricht für alle drei Jahrgänge statt. Die Betreuung der Kirche erfolgt durch die reformierte Kirchengemeinde Uelsen.

Ev.-Reformierte Kirche Egge, Ringstraße, 49847 Egge

Gottesdienst: Sonntags 10.15 Uhr
Kindergottesdienst: Sonntags 10.15 Uhr
Pfarramt: siehe Uelsen


----

Wilsum

Reformierte Kirche Wilsum

Die etwa 1200 Glieder umfassende Landgemeinde liegt im Herzen der Niedergrafschaft. Die reformierten Christen sehen sich in Anerkennung der Reformatoren Calvin und Zwingli, die die Kirche von allem Schmuck befreit allein auf das Fundament des Herrn aufgebaut wissen wollten. Diese Zurückhaltung allem Prunkvollen gegenüber zeigt sich bis heute in der betonten Nüchternheit des Gottesdienstes und in der prägenden Schmucklosigkeit des Kirchenraumes. Als Ausdruck gesungenen Gotteslobes stehen die Reimpsalmen in besonderem Ansehen. Gäste sind jederzeit willkommen, z.B. auch für eine Kirchenführung oder eine gemeinsame Gruppenveranstaltung.

Ev.-Reformierte Kirche Wilsum, In der Stadt 1, 49849 Wilsum

Gottesdienst: Sonntags 10.00 Uhr (1. und 3. Sonntag auch 8.45 Uhr)
Kindergottesdienst: Sonntags 10.00 Uhr
Kinderhort: 1. Sonntag im Monat 10.00 Uhr
Pfarramt: In der Stadt 1, Wilsum, Tel. 05945 / 210

 

 Home

 Up

Erstellt: 08.04.2001, letzte Änderung: 08.07.2005    www.Uelsen-und-Umgebung.de